The Saxon Kangaroos - das geschah 2012

Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und dem Bundesfinale 2013

17.11.2012

Mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen beim Qualifikationswettkampf für die Deutsche Meisterschaft und das Bundesfinale 2013 haben die Mädchen des

SSV 91 Brand-Erbisdorf erneut ihre Vormachtstellung in Sachsen untermauert.

Der Wettkampf, der im brandenburgischen Beelitz vor wenigen Tagen stattfand, vereinte die besten ostdeutschen Seilspringerinnen aus vier Vereinen.

In den Wettkampf hinein kamen die Brander Mädels fast ausnahmslos schwer, bei der ersten Speeddisziplin in 30 s wurden nach der langen Autobahn- fahrt am Morgen zu viele Fehler gemacht. Dafür lief es dann in der nächsten Disziplin bedeutend besser, die späteren Medaillengewinnerinnen boten Werte von 344 bis 399 Sprüngen in drei Minuten an. Noch besser liefen dann die Doppel- und Dreifachsprünge, persön-liche Bestleistungen in diesem Qualifikationswettkampf von fast allen Springerinnen waren der Lohn für bis zu vier harte Trainingseinheiten wöchentlich.

Dazu kamen tolle Freestyleübungen, in 75 Sekunden wurden hier Tricks und Sprünge angeboten, die manchen Zuschauer zu spontanem Applaus herausforderten.

Goldmedaillen holten für den SSV 91:

Nicole Cieslak (1462 Punkte, Altersklasse Ü18)

Sophie Frei (1683 Punkte,

Ak 15-17, Meisterschaft)

Sabine Schneider (1587 Punkte, Ak 15-17, Finale)

Silber errangen

Annemarie Böhme (1663 Punkte, Ak 15-17)

Emily Bitter (1559 Punkte,

Ak 12-14)

Die weiteren Platzierungen in der Altersklasse der 12- bis 14-jährigen:

6. Lea Spitzenberger

7. Michelle Storch

11. Vivien Möbius

13. Julia Küttner

15. Jule Haugk

Die Deutsche Meisterschaft findet zu Pfingsten 2013 im Rahmen des Internationalen Deutschen Turn- und Sportfestes in der Metropolregion Rhein-Neckar statt.

Ergbnislisten gibt des hier oder auf der Homepage des STV

Weitere Bilder gibt es hier

 

Jens Matthes

Abteilung Rope Skipping

SSV 91 Brand-Erbisdorf

Ergebnisse Deutsche Einzelmeisterschaft und Einzelfinale

03./04.03.2012

Ein Jahr haben sich die Skipperinnen von den Saxon Kangaroos auf das große Ereignis vorbereitet. Am 03. Und 04. März fanden die wichtigsten Wettkämpfe, die Deutsche Einzelmeisterschaft und das Deutsche Einzelfinale, in Idar-Oberstein, unweit der luxemburgischen Grenze statt.

Qualifiziert haben sich die Mädchen bereits Ende Januar bei den sächsischen Wettkämpfen. So konnte Nicole C. zur Deutschen Einzelmeisterschaft sowie Annemarie B. und Sophie F. zum Deutschen Einzelfinale antreten. Sabine S., welche sich ebenfalls qualifizierte, musste wegen einer Verletzung die Teilnahme am Wettkampf leider absagen, konnte aber ihre Skipper-Kameradinnen moralisch unterstützen. Insgesamt war der SSV 91 Brand-Erbisdorf mit einem eigenen Fanblock aus Eltern und Freunden angereist. Einen großen Beitrag an der Teilnahme an dem bundesweiten Event leisteten die Trainer Jens Matthes und Steffen Böhme sowie Maria Rößger, die gleichzeitig als Wettkampfrichterin (Level A) die Leistungen aller Skipper bewertete.

 

Zur Deutschen Meisterschaft am Samstag, dem 03. März traten insgesamt 86 Sportler in drei Altersklassen an. Zu den Speeddisziplinen zählten 30 Sekunden Speed, 180 Sekunden Speed sowie Triple Under. Anschließend wurde ein Freestyle vorgeführt, bei dem es sowohl auf die Schwierigkeit der Sprünge als auch auf die Kreativität ankommt. Nicole Cieslak startete stark in den Wettbewerb: 82 Sprünge in 30 Sekunden Speed, dazu 60 Dreifachsprünge und 392 Durchschläge in drei Minuten waren eine sehr gute Ausgangsstellung. Im Freestyle zeigte sie zwar gute Leistungen, jedoch reichte es im bundesweiten Vergleich nur für Platz 15.

Am Sonntag, dem 04. März fand das Deutsche Finale mit insgesamt 140 Skippern statt. Sophie Frei startete super im Wettkampf und sprang jeweils 80 Durchschlägen in 30 Sekunden Speed und Double Under sowie 362 in drei Minuten. Ein Platz unter den Top 5 wäre durchaus möglich gewesen. Das hohe Niveau der Konkurrenz führte zu einem engen Kopf an Kopf Rennen, ein Fehler im Freestyle konnte hierbei viel ausmachen. Am Ende reichte es für Platz 12, was bei 53 Startern ein sehr gutes Ergebnis ist. Annemarie Böhme sprang in den Speedwertungen ähnliche Werte wie im Vorjahr, 70 Durchschläge in 30 Sekunden, 69 Double Under, 325 in 180 Sekunden. Mit ihrem Freestyle erreichte sie die beste sächsische Wertung und kam am Ende auf Rang 19 in der Altersklasse 2.

Ergebnislisten gibt es hier oder auf der DTB-Homepage.

Erfolgreicher Start ins Wettkampfjahr 2012

02.02.2012

 

Das war ein Tollhaus, die Mehrzweckhalle des Cottagymnasiums am vergangenen Samstag (28.01.2012), als der SSV 91 zur 7. Sächsischen und Brandenburgischen Einzelmeisterschaft im Rope Skipping geladen hatte.

 

Erstens, weil Dank des Tag der Offenen Türs am Bernhard-von-Cotta Gymnasium zahlreiche Zuschauer zur Veranstaltung kamen.

Zweitens, weil einige der 39 Starter bisher noch nie in Sachsen geschaffte Rekorde aufstellten.

Rekorde in den Speed-Disziplinen

 

84 Durchschläge in 30 Sekunden Spped durch Nicole Cieslak (SSV 91 Brand-Erbisdorf)

76 Durchschläge in 30 Sekunden Double Under durch Jenny Weichelt (SSV 91 Brand-Erbisdorf)

72 Durchschläge im Triple Under durch Jessi Klobe (TSV Chemnitz)

399 Durchschläge in 180 Sekunden Speed durch Nicole Cieslak (SSV 91 Brand-Erbisdorf)

 

Die Mädchen aus vier Altersklassen waren topfit an dem Tag und stellten neue Sachsenrekorde am laufenden Band auf.
Damit waren die 27 SKipperinnen aus Sachsen ihren Gegnern aus Brandenburg eindeutig überlegen. Dafür waren die Brandenburger durch hohe Werte in der Level- und Kreativitätswertung im Freestyle unschlagbar.  

 

Ergebnisse der Saxon Kangaroos


Die Goldmedaillen errangen

Sophie Frei (Ak 15-17;  1532 Punkte),

Sabine Schneider (Ak 12-14; 1396 Punkte) und

Vivien Möbius (Ak 8-10; 1166 Punkte),

Silber ging an

Nicole Cieslak (Ak 18+; 1268 Punkten)

Weitere Platzierungen:

Annemarie Böhme (AK 15-17; Platz 4)

Michelle Storch (AK 8-10; Platz 4)

Jasmin Faust (AK 15-17; Platz 5)

Jenny Weichelt (AK 12-14 Platz 5)

Julia Küttner (AK 12-14; Platz 9)

Emily Bitter (12-14; Platz 10)

 

Nun werden sich die Mädchen mit ihren Übungsleitern im SSV zusammensetzen, um die Teilnehmerinnen an der Deutschen Meisterschaft bzw. dem Bundesfinale festzulegen, die Qualifikation haben sie sportlich schon erreicht. Die Zeit drängt, denn bereits am ersten Märzwochenende steigt dieser Wettkampf in Idar-Oberstein (Rheinland-Pfalz).

 

Weitere Bilder gibts hier.

 

Jens Matthes

Abteilung Rope Skipping

SSV 91 Brand-Erbisdorf

 

Bilanz 2011

10.01.2012

Seit 2003 im Verein, sind die 33 Sportlerinnen und Sportler von der Altersstruktur her eine sehr junge Abteilung im SSV 91.
Mit der erfolgreichen Absolvierung des Übungsleiterlehrganges im Kreissportbund 2011 von vier jungen Mädchen arbeiten bereits zehn Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit den seilspringenden Mädchen. Zwei Kampfrichterinnen besitzen die Lizenz für bundesweite Wettkämpfe, weitere vier können landesweit werten bzw. befinden sich in Ausbildung. Somit ist man mittlerweile sehr gut aufgestellt, um das regelmäßige drei- oder viermalige Training in der Woche und die Teilnahme an Wettkämpfen sowie die Gestaltung von Shows abzusichern.
Die Wettkampfhöhepunkte 2011 waren die Sachsenmeisterschaften und das Sachsenfinale im Einzel im brandenburgischen Beelitz. Dabei wurden jeweils zwei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen geholt.  Insgesamt sind nun 22 Goldmedaillen bei Sachsenmeisterschaften und -finals der Lohn für fleißiges Training.

 

 

Aushängeschild ist die 20-jährige Studentin Nicole Cieslak, fünffache Sachsenmeisterin und im Besitz der Ehrenurkunde des Oberbürgermeisters. Aber auch die Leistungen von Sophie Frei, Annemarie Böhme, Sabine Schneider, Michelle Storch und Vivien Möbius lassen für die Zukunft hoffen.


Bei der erstmaligen Teilnahme von drei Sportlerinnen an der Deutschen Meisterschaft bzw. dem Bundesfinale im Mai 2011 im hessischen Hanau konnten Nicole Platz 13, Annemarie Platz 18 und Sabine Platz 53 in zum Teil recht großen Teilnehmerfeldern belegen. Dies zeigt, dass die Skipperinnen auf einem sehr guten Weg sind.


Die Teilnahmen von Mädchen am größten europaweiten Rope Skipping Trainingscamp in Hessen (bereits das vierte Mal) und in Beelitz, wo ebenfalls Trainer aus den USA die Workshops leiteten, bleiben tolle Erlebnisse und geben vor allem wichtige Impulse für das Training zu Hause.


Bei Auftritten zu den Veranstaltungen zum Tag der Sachsen in Mittweida und in Kamenz konnten die Mädchen oftmals mehrere Einhunderttausend Zuschauer an den Festumzugsstrecken begeistern. Gemeinsame Bühnenauftritte gelangen so unter anderem mit dem sächsischen Ministerpräsidenten, Landräten, Oberbürgermeistern oder auch der Olympiasiegerin Heike Drechsler. Mit neuen Showelementen begeisterten die Seilspringerinnen ihr Publikum bei nun schon über 150 Showauftritten in der Region und auch außerhalb der Landesgrenzen.

 

Mit Unterstützung der Stadt Brand-Erbisdorf gelang es, die Städtepartnerschaft mit Jirkov mit Leben zu erfüllen. Jeweils eine Woche begegneten sich Kinder und Jugendliche im Sommer 2010 in Jirkov und in Brand-Erbisdorf  bei gemeinsamen Spielen, Srachworkshops oder Exkursionen.


Die Homepage der Saxon Kangaroos hat seit 2010 fast 4000 Besucher… 

Jens Matthes

Abteilung Rope Skipping

SSV 91 Brand-Erbisdorf

NEWS

24.5.2018 Mitgliederversammlung des SSV - eine Auszeichnung für unseren Abteilungsleiter

Zeigt euren Freunden unsere Homepage!

 

Besucht auch unseren Verein

UPDATES

Änderungen im Wettkampfsystem

(Interner Bereich)

Aktuelle Videos:

Neues bei Saxon Skipper (Interner Bereich)

Besucherzähler

Zählung ab 01.01.2017

 

 11.339 Besucher

von 12/09 bis 12/16